Trainings-Log, 150 Seiten Vergrößern

Trainings-Log, 150 Seiten

2042

Das wichtigste Hilfsmittel aller professionellen Bodybuilder.

Mehr Infos

13.07 CHF

Mehr Infos

Das wichtigste Hilfsmittel aller professionellen Bodybuilder

Komplett ü\;berarbeitete Neuausgabe: Das neue Novagenics Trainingslog ist speziell fü\;r Bodybuilder entwickelt worden. Es erlaubt, eine Vielzahl wichtiger Daten schnell einzutragen\; das spart Zeit.
Der ü\;bersichtliche Seitenaufbau erleichtert die Aufzeichnung aller Trainings- und Ernä\;hrungsdaten, der Nahrungsergä\;nzungen und Ruhezeiten.

Das Trainings-Log ermö\;glicht die Erfassung folgender Daten: Art, Uhrzeit und Kaloriengehalt der Mahlzeiten mit Erfassung der Protein-, Kohlenhydrat- und Fettkalorien\; Art und Uhrzeit der Einnahme Ihrer Supplements\; Art und Dauer Ihrer Ruhephasen\; Werte fü\;r Taillenumfang, Kö\;rpergewicht und Kö\;rperfettanteil\; Zeitpunkt, Dauer und Umfang des Krafttrainings mit genauen Wiederholungszahlen und Gewichten pro Satz\; Bemerkungen zum Tage\; Art, Dauer und Intensitä\;t des aeroben Trainings.

Mit Listen fü\;r Abkü\;rzungen, Mahlzeiten, Nahrungsergä\;nzungen und Notizen. Sie sehen auf einen Blick, was Sie eingesetzt haben und was es gebracht hat. So kö\;nnen Training oder Ernä\;hrung schnell korrigiert werden. Das Trainingslog ist mit einer stabilen Ringbindung fü\;r den harten Einsatz im Fitness-Studio versehen und enthä\;lt eine genaue Anleitung (zweisprachige Ausgabe, Deutsch und Englisch).


Das Novagenics Trainings-Log erschließ\;t Ihnen vielfä\;ltige Mö\;glichkeiten der Trainingssteuerung

Einige Beispiele, wie berü\;hmte Bodybuilder ein Trainingstagebuch einsetzen:

Mike Mentzer, einer der Bodybuilder, die fü\;r ihre schier unglaubliche Muskelmasse berü\;hmt geworden sind: &bdquo\;...Ich bin ü\;berzeugt, daß\; die Zeit, die man benö\;tigt, um sein volles Potential zu erreichen, drastisch reduziert werden kann, wenn ein Trainingstagebuch gefü\;hrt wird...&ldquo\;. Mentzer schreibt seit 1978 alles auf, was mit seinem Training zusammenhä\;ngt: Ernä\;hrung, Supplements und alle Trainingsaktivitä\;ten. Den besonderen Vorteil sieht er darin, daß\; er bei der Wettkampf-Vorbereitung auf die Daten frü\;herer Wettkä\;mpfe zurü\;ckgreifen kann: &bdquo\;...So weiß\; ich exakt, was ich jeden Tag essen und wie ich trainieren muß\;, um eine bestimmte Form in einer bestimmten Zeitspanne zu erreichen.&ldquo\; (Mike Mentzer: Heavy Duty Journal, Dingman&lsquo\;s Printing Co., Marina del Ray, USA).

Arnold Schwarzenegger, populä\;rster Bodybuilder aller Zeiten, schreibt in seinem &bdquo\;Groß\;en Bodybuilding Buch&ldquo\;: &bdquo\;...daß\; ich ü\;ber lange Zeit ein Trainingstagebuch gefü\;hrt habe, war meiner Entwicklung ungeheuer zuträ\;glich...&ldquo\; Am Monatsanfang nahm Schwarzenegger sich immer die Zeit, sein Training fü\;r 30 Tage vorauszuplanen. Er legte Trainingstage, zu trainierende Kö\;rperpartien und Ü\;bungen fest. Regelmä\;ß\;ig nahm er die Maß\;e von Bizeps, Oberschenkel, Taille, Hals und die Schulterbreite, um die Fortschritte zu prü\;fen (ehemals erschienen im Heyne-Verlag\; wird nicht mehr aufgelegt).

Clarence Bass, Kolumnist des US-Magazins &bdquo\;Muscle &\; Fitness&ldquo\;, als Bodybuilder und Autor mehrer Bü\;cher ein Vorbild fü\;r Training und Ernä\;hrung, trä\;gt Ü\;bungen, Sä\;tze und geplante Wiederholungszahl erst direkt vor Trainingsbeginn in sein Trainings-Logbuch ein. Wä\;hrend des Trainings hä\;lt er sich strikt an diese Vorgabe. Nach jeder Ü\;bung notiert er das Gewicht und die tatsä\;chlich geschafften Wiederholungen in seinem Trainingstagebuch und legt bereits seine Ziele fü\;r das nä\;chste Mal fest. Die Vorteile liegen fü\;r Clarence Bass auf der Hand: &bdquo\;...Ich muß\; wä\;hrend des Trainings nicht innehalten und ü\;berlegen, was ich als nä\;chstes tun will und auch nicht raten, wie mein nä\;chstes Training aussehen wird...&ldquo\; (Clarence Bass: The Lean Advantage 2, Ripped Enterprises, Albuquerque, USA 1989).

Frank Zane, dreimaliger Mr. Olympia und als Perfektionist fü\;r seine messerscharfe Definition bei Wettkä\;mpfen bekannt, fü\;hrt seit mehr als 30 Jahren Tagebuch ü\;ber sein Training. Er teilt es in Phasen ein, deren Intensitä\;t stä\;ndig wechselt. So gelingt es ihm trotz vieler Trainingsjahre immer wieder, sichtbare Fortschritte zu erzielen. (Robert Kennedy: Beef It, Sterling Publishing Co., New York 1983).